Alle Kreditkarten im Vergleich:

Santander Consumer Bank - 1plus Visa-Card

Die aktuell wohl beste kostenlose Kreditkarte auf dem Markt: Weltweit gebührenfrei mit Tankrabatt! Mehr Infos »


Die beste kostenlose Kreditkarte auf dem Markt?

Die 1plus Visa-Card der Santander Consumer Bank hat im Moment eine Sonderstellung auf dem Markt für kostenlose Kreditkarten inne: Dauerhaft ohne Jahresgebühr, kostenloser Auslandseinsatz und weltweit kostenloses Bargeld.

Vereint mit einer monatlich automatischen Abbuchung vom Referenzkonto, weltweitem Tankrabatt von 1% und der Rückzahlung von eventuellen Fremdgebühren der Automatenbetreiber im Ausland, ist die Kreditkarte momentan unschlagbar.

Allerdings kommt keine Kreditkarte gänzlich ohne irgendwelche Gebühren aus. Hier versucht die Santander Bank die Kosten über die recht hohen Zinsen (13,98% p.a.) für die voreingestellte Teilzahlungsoption zu decken. Allerdings war es das bereits an „versteckten“ Kosten.

Bemerkenswert ist das insbesondere im Vergleich mit der Konkurrenz auf dem Markt der „kostenlosen“ oder „gebührenfreien“ Kreditkarten. Zudem gibt es zurzeit keine vergleichbare Kreditkarte, die ATM-Fees der Automatenbetreiber auf Anfrage hin zurückerstattet!

Auch das gewährte Limit ist von Anfang an recht hoch (pauschal 2.000€). Dafür erhalten nicht alle Antragsteller eine Kreditkarte. In letzter Zeit hat das Unternehmen die Voraussetzungen jedoch etwas gelockert: Auch Selbstständige und Studenten können die Karte beantragen.

Santander Consumer Bank AG

kredit-santander-logo

Die Bank, die in Deutschland die kostenlose 1plus Visa-Card ausgibt, heißt Santander Consumer Bank. Hierbei handelt es sich um eine Tochtergesellschaft der Banco Santander Gruppe.

Bei der Universalbank mit Sitz in der spanischen Stadt Santander ist (nach der Großbank HSBC) das zweitgrößte Finanzinstitut Europas. Insgesamt gehören über 120 Millionen Kunden der Santander-Gruppe an.

Die Santander Consumer Bank AG ist die entsprechende deutsche Tochtergesellschaft mit Sitz in Mönchengladbach (früher CC-Bank) und bietet neben einem Girokonto mehrere Kreditkarten an und weitere Kreditprodukte an.

Visa Kreditkarte

VISA Zahlung

Zusammen mit MasterCard ist Visa Marktführer auf dem internationalen Kreditkartenmarkt. In Deutschland besitzen etwa 85% der Kreditkarten ein Branding von MasterCard oder Visa.

Im Gegensatz zu American Express stellen Visa und MasterCard nur die Infrastruktur für das Kreditkartenwesen zur Verfügung. Entsprechende Kredit- und Kreditkartengeber sind ausschließlich kooperierende Banken.

Der Vielzahl von konkurrierenden Angeboten von Visa-Kreditkarten ist die hohe weltweite Akzeptanz zur Zahlung gemein:

So kann weltweit an über 37 Millionen Akzeptanzstellen gezahlt werden und an über 2 Millionen Geldautomaten Geld abgehoben werden.

Erfahrungen mit der Santander 1plus Visa-Card

Tipps Tests Empfehlung

Die Erfahrungswerte mit der 1plus Visa Card der Santander Consumer Bank sind überwiegend positiv.

Positive Stimmen gibt es hinsichtlich der Möglichkeiten zum weltweit kostenlosen Einsatz. Auch die Höhe des Limits wird im Vergleich zu den Angeboten der Konkurrenz geschätzt.

Kritik gibt es aber zum Beispiel hinsichtlich der teilweise langen Bearbeitungszeit der Anträge. So soll sich die Zeit zwischen Antragsstellung bis Erhalt der Kreditkarte und dem zugehörigen Pin auf bis zu 4 Wochen erstrecken.

Besonders die voreingestellte Option zur Teilrückzahlung wird bemängelt. Während man die Teilrückzahlung noch vor einiger Zeit problemlos auf Antrag hin auf 100% umstellen konnte, lässt sich die Bank darauf mittlerweile nicht mehr ein. Um die Karte kostenlos zu nutzen, muss man dafür das offene Saldo 10 Tage nach Rechnungsstellung per Überweisung ausgleichen.

Test

Provision, Testsieger

Mehrmals jährlich testen unabhängige Finanzdienstleister die gängigen Angebote der Kreditkartenfirmen auf dem Markt.

Aktuelle Testergebnisse zu klassischen- und Prepaid-Kreditkarten gibt es zum Beispiel von der FMH-Finanzberatung in Zusammenarbeit mit n-tv.

Hier landet die Santander 1plus Visa-Card mit 34/50 Punkten mit nur einem Punkt Rückstand auf die Advanzia MasterCard Gold auf Platz 2. Punktabzüge gibt es vor allem für die hohen Sollzinsen bei Teilrückzahlung.

Doch auch Testergebnisse können keinen endgültigen Aufschluss darüber geben, welche Kreditkarte die individuell beste ist. Hier hilft nur der ausgiebige Vergleich aller Angebote und den entsprechenden Konditionen auf dem Markt.

Kostenlose Kreditkarte

Kostenlos, 0, €

Kostenlos oder gebührenfrei bedeutet zunächst einmal lediglich, dass die Kreditkarte ohne Jahresgebühr auskommt.

Zusätzlich erheben die Kreditkarten-Firmen dazu gewisse Gebühren für den Einsatz der Karte in Fremdwährung. So werden (je nach Anbieter) sogenannte Auslandseinsatzgebühren (für das bargeldlose Zahlen in Fremdwährung) und/oder Bargeldgebühren (für das Abheben an Automaten außerhalb des Euro-Raums) fällig.

Bei der Santander 1plus Visa-Card fallen weder Auslandseinsatz- noch Bargeldgebühren an. Zudem werden ATM-Fees (Gebühren der Automatenbetreiber), die unter Umständen im Ausland erhoben werden, auf Anfrage zurückerstattet.

Damit ist die Santander 1plus Visa-Card die momentan einzige kostenlose Kreditkarte auf dem Markt, die all diese Faktoren verbindet und somit dauerhaft und weltweit kostenlos einsetzbar ist.

Ohne Girokonto

Konto, Girokonto

Die Santander 1plus Visa-Card ist sowohl mit also auch ohne Girokonto bei der Santander Bank zu beantragen.

Wird auf die Beantragung eines Girokontos bei der Santander Bank verzichtet, muss ein Referenzkonto – also ein bereits bestehendes Girokonto – angegeben werden.

Egal, wie sich der Nutzer entscheidet: die Kreditkarte ist dauerhaft kostenlos.

Abrechnung

Rechnung, Liste

Die Abrechnung erfolgt auf monatlicher Basis vom Referenzkonto, automatisch im Lastschriftverfahren. Dabei werden allerdings lediglich 5% bzw. 25€ abgebucht. Wer die Karte dauerhaft kostenlos nutzen will, muss das offene Saldo monatlich manuell begleichen.

Der Tag der Abbuchung richtet sich nach dem Ausstellungsdatum der Karte. Das genaue Datum der Abbuchung kann jedoch nachträglich durch den Kundenservice geändert werden. Die monatliche Abrechnung ist dabei nur Online einsehbar. Eine postalische Zustellung kostet 1€ pro Monat extra.

Schon immer war die Teilzahlungsoption bei der Santander 1plus Visa-Card voreingestellt. Bis vor kurzem konnte man im Vertragsantrag händisch 100% eintragen oder nachträglich per Kundenservice eine Umstellung vornehmen lassen. Mittlerweile lässt sich die Bank darauf jedoch nicht mehr ein!

Um die Karte weiterhin kostenlos zu nutzen, muss man monatlich das offene Saldo vom Girokonto überweisen. Dafür hat man jeweils 10 Tage nach Rechnungsstellung Zeit. Alternativ kann man die Kreditkarte auch dauerhaft im Guthaben führen.

Wegweiser, Entscheidung

Vorteile und Nachteile im Überblick

  • dauerhaft 0€ Jahresgebühr
  • keine Auslandseinsatzgebühren
  • keine Bargeldgebühren
  • Rückerstattung von Fremdgebühren
  • ohne Girokonto
  • automatischer Bankeinzug
  • 1% Tankrabatt
  • schwarze Kreditkarte
  • hohes Limit zu Beginn
  • kostenlose Partnerkarte
  • Abhebelimit 300€/Tag
  • maximal 10 Transaktionen/Tag
  • NFC wird nicht unterstützt

Insgesamt überwiegen die Vorteile eindeutig die negativen Aspekte der Karte. Die Kombination aus 0€ Jahresgebühr, kostenlosem Auslandseinsatz und Rückerstattung der Fremdgebühren ist im Moment einmalig auf dem Kreditkarten-Markt.

Welche Gebühren fallen trotzdem an?

Prinzipiell ist die Santander 1plus Visa-Card gebührenfrei nutzbar. Es werden weder Jahresgebühr, noch Auslandseinsatz- oder Bargeldgebühren berechnet.

Im Gegensatz zu den Versprechen der Konkurrenz ist der Einsatz der 1plus Visa-Card jedoch tatsächlich dauerhaft kostenlos möglich. Es werden weder Jahresgebühren, noch Gebühren für den Auslandeinsatz oder das Abheben von Bargeld verlangt. Auch eine kostenlose Partnerkarte kann beantragt werden.

Dennoch gibt es keine Kreditkarte, die für jegliche Aktivitäten kostenfrei ist: So werden z.B. hohe Zinsen von 13,98% p.a. (eff. Jahreszins) fällig, sofern von der Teilrückzahlung gebraucht gemacht werden soll. Hier sollte unbedingt darauf geachtet werden, die voreingestellte Rückzahlungsoption zu ändern.

Zudem werden Gebühren fällig, sofern die Karte abhandenkommt, gestohlen wurde oder aus anderen Gründen ersetzt werden muss. Das gleiche gilt für das Anfordern eines Ersatz-Pins.

Auslandseinsatzgebühren

Globus, Welt, Ausland

Für den Auslandseinsatz – als das bargeldlose Zahlen mit der Kreditkarte in Fremdwährung – werden weltweit keinerlei Gebühren erhoben.

Üblicherweise berechnen Kreditkarten-Anbieter für den Einsatz in Fremdwährung (außerhalb des Euro-Raums) Gebühren in Höhe von 1-4% der Zahlungssumme. Mit der Santander 1plus Visa-Card werden solche Gebühren nicht erhoben. Das bedeutet, dass man sowohl im Euro-Raum als auch in Fremdwährung mit der Karte kostenlos bezahlen kann.

Bargeldgebühren

Bargeld, Automat, Geldautomat, Bezug

Für das Abheben von Bargeld inner- und außerhalb des Euro-Raums werden mit der Santander 1plus Visa-Card keinerlei Gebühren fällig.

Unter Umständen kann es zudem vorkommen, dass die ansässigen Geldautomatenbetreiber sogenannte ATM-Fees erheben. Diese sind unabhängig vom Kreditkartenbetreiber und können – je nach Land – mehrere Euro pro Abhebung betragen.

Diese Gebühren können bei der Santander 1plus Visa-Card unproblematisch über den Kundenservice zurückverlangt werden. Seit comdirect und DKB diesen Service seit Mitte 2016 eingestellt haben, ist die 1plus Visa-Card die einzige Gebührenfreie Kreditkarte auf dem Markt, die diese Gebühren zurücküberweist.

Effektiver Jahreszins bei Teilrückzahlung

Prozente, Zinsen, %

Da es sich bei der Santander 1plus Visa-Card um eine echte Kreditkarte handelt, ist es möglich, die offenen Rechnungen in Raten zu tilgen. Die monatliche Rechnung muss dementsprechend nicht sofort im vollen Rahmen zurückgezahlt werden.

Es genügt die Mindestmenge von 5% des offenen Saldos, mindestens jedoch 25€, zu begleichen. Für die restliche Summe werden effektiv 13,98% Zinsen p.a. fällig. Obwohl es sich dabei bei weiten nicht um den höchsten Zinssatz im Marktvergleich handelt, ist die Santander 1plus Visa-Card wohl kaum für die Ratenzahlung geeignet.

Achtung: Die Teilzahlungsoption ist voreingestellt und lässt sich nicht mehr auf 100% umstellen. Um die hohen Zinsen trotzdem zu umgehen, muss man die Karte entweder dauerhaft im Guthaben führen oder die monatliche Rechnung mittels Überweisung innerhalb von 10 Tagen vom Girokonto ausgleichen!

Kostenlose Partnerkarte

Kreditkarte, Partner, Kreditkarten, Partnerkarte, Partnerkreditkarte

Seit der Umstellung der Jahresgebühren von 19€ auf dauerhaft 0€ gibt es auch die Partnerkarte auf Anfrage kostenlos dazu.

So können Ehe- oder Lebenspartner sowie Kinder kostenlos eine eigene Kreditkarte bekommen. Die Abrechnung erfolgt dabei getrennt, die Umsätze werden trotzdem vom Konto des Hauptkarteninhabers abgebucht.

Die kostenlose Partnerkarte kann für bereits bestehende Kunden unproblematisch mit diesem Antragsformular angefordert werden.

Ersatzkarte & Ersatz-Pin

Zurückfordern

Geht die Kreditkarte verloren, wird gestohlen oder ist sie schlicht und ergreifend defekt, muss eine Ersatzkarte beantragt werden. Das gleiche gilt für den Pin. Hier gibt es großte Unterschiede im Verhalten der einzelnen Banken.

Anders als z.B. bei der Advanzia MasterCard Gold werden bei der Santander 1plus Visa-Card Gebühren fällig: So kostet eine Ersatzkarte 15,00€, ein Ersatz-Pin schlägt mit 5,50€ zu Buche. Bei den ansonsten sehr günstigen Gebühren sollten die Kosten für die Ersatzkarte jedoch kaum ins Gewicht fallen.

Zahlungsarten im stationaeren Einzelhandel Deutschland

Nur etwa 5% nutzen die Kreditkarte zum Bezahlen!

Der Überwiegende Teil der Deutschen nutzt für Zahlungen im Einzelhandel nach wie vor Bargeld. Von den 43,7% der Kartenzahler entfallen nur knapp über 5% auf die Kreditkarte – der Rest zückt die EC-Karte.

Das liegt insbesondere an der mangelhaften Akzeptanz der Kreditkarte in Geschäften. Insbesondere kleine Läden und Restaurants akzeptieren die Kreditkarte nicht als Zahlungsmittel, da die Bereitstellung mit höheren Kosten verbunden ist.

Quelle

Wofür ist die Karte nicht geeignet?

Bei der Nutzung der 1plus Visa-Card müssen einige Einschränkungen hinsichtlich des Zahlungsverkehrs berücksichtigt werden.

So ist der Verfügungsrahmen zu Beginn (weitgehend unabhängig der Bonität) pauschal auf maximal 2000€ begrenzt. Dieser lässt sich allerdings nach 6 Monaten erhöhen.

Der Einsatz der Karte ist zudem auf maximal 10 Transaktionen pro Tag (egal ob Kartenzahlung oder Bargeldabhebung) begrenzt. Außerdem können täglich höchstens 300€ Bargeld abgehoben werden.

Auch bei der Beantragung der Karte gibt es Beschränkungen: So legt die Bank ihren Fokus auf Arbeitnehmer. Allerdings ist es seit einiger Zeit auch für Freiberufler, Selbstständige und Studenten möglich, eine Karte zu erhalten.

Nur für Arbeitnehmer?

Arbeit, Voraussetzung, Unbefristet

Bisher konnten den Kreditkartenantrag nur Antragstelle, Rentner und Selbstständige ausfüllen, die über ein regelmäßiges monatliches Einkommen verfügen.

Auf Anfrage hin wurde von der Santander Consumer Bank bestätigt, dass die Kreditkarte nur für Arbeitnehmer mit unbefristeten Arbeitsverhältnis vorgesehen ist. Mittlerweile ist es jedoch ebenso möglich, als Beschäftigungsverhältnis „Student & Auszubildend“ anzugeben.

Das liegt am pauschal gewährtem Verfügungsrahmen in Höhe von 2.000€. Dafür wurde ein entsprechendes Monatsnettoeinkommen vorausgesetzt. Studenten haben mittlerweile jedoch ebenso die Möglichkeit einen Antrag auszufüllen – das Limit wird dafür jedoch zunächst auf 500€ beschränkt.

Auch Selbstständige haben unter gewissen Umständen die Möglichkeit, eine Santander 1plus Visa-Card zu bekommen. Allerdings ist der Einkommensnachweis hier entsprechend umfassender.

Alle, deren Antrag bei der Santander Consumer Bank abgelehnt worden ist, sollten sich das Angebot der Advanzia (ohne Girokont) oder von N26 (mit Girokonto) ansehen: Hier erfolgt die Kartenausstellung unabhängig vom Einkommen oder SCHUFA-Score.

Abhebelimit von 300€ am Tag

Eigenkapital, Geld, Bargeld

Die Santander 1plus Visa-Card verfügt über ein fixes (nicht abänderbares) Abhebelimit von maximal 300€ pro Tag.

Das Limit ist dabei unabhängig der Bonität oder des Verfügungsrahmens. Eine Änderung ist nicht vorgesehen. Ob die 300€ pro Tag genügen, sollte jeder Nutzer vor Abschluss selbst entscheiden.

10 Transaktionen pro Tag

Dispokredit

Die maximale Anzahl von Transaktionen ist bei der Santander 1plus Visa-Card auf 10 pro Tag festgesetzt.

Das gilt für die Summe aus bargeldlosen Zahlungen und Bargeldabhebungen am Automaten. Insbesondere in Ländern, in denen überall mit der Kreditkarte gezahlt wird (z.B. den USA), können 10 Transaktionen pro Tag recht knapp bemessen sein.

NFC

nfc

Einige Kreditkarten-Emittenten geben mittlerweile Karten mit integriertem NFC-Chip für das kontaktlose Zahlen aus.

Da System heißt Near Field Communication und findet neben dem Bank- und Zahlungswesen auch im ÖPNV und bei Smartphones Anwendung. Über die Systeme von Visa (paywave) und Mastercard (paypass) kann man kleinere Summen bis 25€ sogar ohne PIN-Eingabe oder Unterschrift in Sekundenschnelle begleichen.

Momentan sind die Kreditkarten der Santander Bank noch nicht mit NFC-Chips ausgestattet. Das bedeutet, dass auch die Santander 1plus Visa-Card die Technologie noch nicht nutzt.

Für Alternativen sollte man sich die N26 MasterCard (mit Girokonto) oder die Kreditkarten von Barclaycard (ohne Girokonto) ansehen. Beide Angebote gibt es ebenso ohne Jahresgebühren.

Welche Vorteile bietet die Santander 1plus Visa-Card?

Als Faustregel gilt: Je höher der Status der Kreditkarte (Gold, Platin) und je höher die Jahresgebühr, desto mehr Rabatte und Bonusprogramme sind inbegriffen.

Die Santander 1plus Visa-Card sieht zwar schwarz aus, allerdings handelt es sich um eine Basic-Kreditkarte. Trotzdem werden einige Rabatte bei der Zahlung mit der Karte gewährt:

So wird weltweit ein 1% Rabatt auf Tankstellen-Umsätze zurückerstattet. Im Jahre können damit bis zu 48€ eingespart werden. Zusätzlich gibt es 5% Cashback bei der Urlaubsbuchung über das Reiseportal Urlaubsplus.

Allerdings sind bei der Kreditkarte leider keine kostenlosen Reiseversicherungen inbegriffen. Über ein entsprechendes Angebot verfügt zum Beispiel die Advanzia MasterCard Gold.

Versicherungen

Risiko, Sicherung, Versicherung, Schild

Viele Kreditkarten bieten kostenlose Versicherungen bei der Zahlung mit der Kreditkarte.

Im Paket der Santander 1plus Visa-Card sind leider keine Versicherungen enthalten. Ein entsprechendes Angebot bietet zum Beispiel die Advanzia MasterCard Gold.

Allerdings sind entsprechende Reiseversicherungen oft mangelhaft hinsichtlich der Deckungssummen. Zudem verstecken sich in der Regel eine Vielzahl von Ausnahmereglungen.

urlaubsplus.com

Urlaub, Ausland, Einsatz, Palme

Bei einer Urlaubsbuchung über das Reiseportal urlaubsplus.com wird ein Cashback von 5% bei der Zahlung mit der Santander 1plus Visa-Card gewährt.

Die Buchung muss dabei über den Partnerlink von urlaubsplus.com oder über die Hotline gebucht werden. Die 5% werden dem Konto einen Monat nach Buchung automatisch gutgeschrieben.

Vom Rabatt ausgenommen sind z.B. Zusatzgebühren und Steuern.

1% Tankrabatt

Sprit, tanken, Rabatt, Tankrabatt

Mit der Santander 1plus Visa-Card wird weltweit ein Tankrabatt in Höhe von 1% der gesamten Rechnungssumme gewährt.

Der Rabatt gilt auf alle Tankstellen-Umsätze, ist jedoch begrenzt: So gelten die 1% auf eine monatliche Höchstsumme von 400€. Das entspricht einer maximalen Ersparnis von 4€ pro Monat oder 48€ pro Jahr.

Die Kombination aus kostenloser Jahresgebühr, kostenfreiem Auslandseinsatz und Bargeldabhebungen sowie der Rückerstattung von Automatengebühren ist auf dem Markt einmalig.

Die Santander 1plus Visa-Card verzichtet im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern auf dem Markt vollständig auf die Erhebung von Gebühren für den Einsatz der Karte in Fremdwährung.

Egal ob in den USA, in Thailand oder Neuseeland – die Karte kann sowohl für Bargeldabhebungen als auch für bargeldloses Zahlen eingesetzt werden. Allerdings ist die Anzahl der Transaktionen auf 10 pro Tag begrenzt.

Außerdem können nur maximal 300€ pro Tag abgehoben werden.
Größter Vorteil der Karte dürfte zudem die Rückerstattung der ATM-Fees sein.

Seit sowohl comdirect (26.02.2016) als auch die DKB (01.06.2016) ihren Service zur Rückerstattung eingestellt haben, ist die Santander 1plus Visa-Card die einzige kostenfreie Kreditkarte auf dem Markt, die etwaige ATM-Fees auf Anfrage hin zurücküberweist.

Das kann sich bei längeren Aufenthalten durchaus lohnen. Denn z.B. in Thailand ist eine Abhebegebühr von 200 Baht (etwa 5€) pro Abhebung üblich. In den USA werden im Schnitt $3 pro Abhebung fällig.

Die Santander 1plus Visa-Card ist womöglich zurzeit die beste kostenlose Kreditkarte auf dem deutschen Markt.

Im Vergleich zur Konkurrenz überzeugt insbesondere der weltweit kostenlose Einsatz inklusive der Rückerstattung von eventuellen Gebühren der Automatenbetreiber. Hierbei handelt es sich mittlerweile um ein Alleinstellungsmerkmal, seit die DKB diesen Service Mitte 2016 eingestellt hat.

Die Karte kommt zudem im schicken Schwarz. Das Design soll wohl an die legendäre Centurion Card von American Express erinnern. Allerdings sollte man sich davon nicht täuschen lassen: Die Anzahl an Partnern und Rabattprogrammen kann man an einer Hand abzählen.

Santander-1plus-visa-kreditkarte_600breit

Kostenlos bedeutet wirklich kostenlos!

Von einer kostenlosen Kreditkarte erwartet man neben einer Jahresgebühr von dauerhaft 0€, dass auch der Einsatz im Ausland kostenlos ist. Im Vergleich zur Konkurrenz gibt es hier weltweit keinerlei Gebühren – weder für bargeldlose Zahlungen, noch für das Abheben von Bargeld am Automaten.

Hoher Verfügungsrahmen zu Beginn

Im Vergleich zur Konkurrenz ist der zu Anfangs gewährte Verfügungsrahmen von pauschal 2000€ pro Monat recht hoch. Sollte dieser dem jeweiligen Nutzer nicht ausreichen, kann das Limit nach kurzer Zeit durch die Einsendung von 3 aktuellen Gehaltsnachweisen raufgesetzt werden – entsprechende Bonität vorausgesetzt.

Kaum versteckte Kosten

Einzig für die Teilzahlungsfunktion fallen hohe Gebühren an. Die Kreditkarte eignet sich durch einen effektiven Zinssatz von 13,98% p.a. nur bedingt für die Ratenzahlung. Für größere Anschaffungen sollte besser zur Kreditkarte der DKB (6,90%) oder gleich zum klassischen Ratenkredit gegriffen werden.

Rückerstattung der Fremdgebühren

Werden von den Automatenbetreibern im Ausland zusätzliche Gebühren erhoben, können diese auf Anfrage bei der Santander Bank problemlos zurückgeholt werden. Seit comdirect und DKB ihren entsprechenden Service eingestellt haben, ist die Santander 1plus Visa-Card die einzige kostenlose Kreditkarte, die dieses Angebot bietet.

Immerhin 48€/Jahr durch Tankrabatt möglich

Für die gesamten Tankstellen-Umsätze (weltweit) bekommen Nutzer bei Zahlung mit der Santander 1plus Visa-Card 1% Cashback gewährt. Allerdings ist die Höchstsumme auf 400€ pro Monat begrenzt. Das entspricht somit maximal 4€ pro Monat oder 48€ im ganzen Jahr. Die Ersparnis ist zwar nicht weltbewegend, allerdings besser als nichts.

Achtung bei Teilzahlungsfunktion!

Beim Online-Antrag kann nur zwischen 5%-iger Teilrückzahlung mit oder ohne Ratenschutzversicherung gewählt werden. Auch eine nachträglich Änderung auf 100% ist nicht mehr möglich. Das bedeutet, dass man das offene Saldo stets spätestens 10 Tage nach Rechnungsschluss per Überweisung bezahlen muss, um die Karte dauerhaft kostenlos zu nutzen.

Transaktions- und Bargeldlimit!

Vor dem Einsatz im Ausland sollte jedoch bedacht werden, dass die Anzahl an Transaktionen auf maximal 10 pro Tag begrenzt ist. Zudem können nur höchstens 300€ Bargeld pro Tag abgehoben werden. Ob das in Ländern (z.B. den USA) reicht, in denen häufig die Kreditkarte gezückt wird, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Keine Reiseversicherungen im Paket enthalten

Im Gegensatz zur Advanzia MasterCard Gold sind keine kostenlosen Reiseversicherungen im Paket enthalten. Allerdings sind diese in der Regel meist kaum ausreichend für den Ernstfall gedeckt. Zudem gibt es in den entsprechenden Vertragsdetails eine Vielzahl von Ausnahmen – die Versicherungen sind also nur bedingt nützlich.

Jetzt auch für Studenten!

Bisher wurden Anträge von Studenten prinzipiell abgelehnt – im Antragsformular bestand nicht einmal die Möglichkeit die entsprechende Auswahlmöglichkeit. Das liegt am pauschalen Limit von 2.000€. Mittlerweile können auch Studenten einen Antrag stellen – der Verfügungsrahmen ist dafür zunächst auf 500€ beschränkt.

Empfehlung?

Auf dem vielumkämpften Markt der „kostenlosen“ Kreditkarten ist die Santander 1plus Visa-Card die aktuell wohl beste Kreditkarte. Für alle Nutzer, die mit 300€ Bargeld pro Tag und der Beschränkung von maximal 10 Transaktionen am Tag auskommen, ist die Karte eine klare Empfehlung. Mittlerweile haben auch Studenten eine Chance die Karte zu beantragen.

Alle anderen sollten lieber zur Advanzia MasterCard Gold greifen. Hier gibt es neben den kostenlosen Reiseversicherungen jedoch einige versteckte Kosten „gratis“ mit dazu. So sind die Zinsen für Teilrückzahlung noch höher und auch bei der Bargeldabhebung können Gebühren auftreten. Allerdings bekommen hier auch Selbstständige, Freiberufler und Studenten mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Karte!